Deutsche Postautomation

Informationen zur deutschen Postautomation im Bereich Freimachung,
Briefannahme, Schalterbetrieb und Briefbearbeitung.



  • Postautomation im Bereich ...




Suche:




Nachtrag Kurzprofil
WELLA – Haarkosmetik III
26.09.2021
Zur  Ausarbeitung der Firma WELLA  im Menüpunkt  der Kurzprofile sind  noch einmal 6 Belege nachzutragen.

Zunächst einmal dokumentiert der nachfolgende schwedische Beleg bereits frühe Auslandsaktivitäten des Wella – Konzerns und dies mit der Anschrift Firma  Franz StröherA/G  noch am Standort Rothenkirchen.

Der Umzug nach Apolda kann nun  nochmals belegt werden.

Zunächst ein Briefumschlag mit Absenderfreistempel Apolda mit Wertstempel Reichsadler und Datum vom 14.8.1940 als Postauftrag nach Wölkau bei Leipzig. Im Werbefeld der Hinweis auf Naturfärben mit Wella – Percol !  und darunter der Absender mit Franz Ströher AG Apolda – Thüringen. Der Einschreibzettel Apolda wurde handschriftlich von 000 mit vorangestellter Zusatzziffer !  „verlängert“. Selbstbucher unter Zusatzeindruck str für Ströher

Die „umgekehrte Variante“ war bereits vorgestellt worden mit vorgedruckten R-Zettel STRÖHER und Gumminebenstempel Apolda  und Datum vom 10.4. 1940

Nachfolgend noch ein Postscheckquittungsabschnitt mit Stempel Postscheckamt Leipzig und Datum vom 17.8.1942. Aus Sparsamkeitsgründen wurde der Vordruck für Rothenkirchen in (Vogtland) mit Apolda i. Thüringen nach dem Firmenumzug überdruckt.

Wie schon vorgestellt war der Wella – Konzern nach dem 2. Weltkrieg unter ONDAL nach Hünfeld in Hessen aus der sowjetischen Besatzungszone „geflohen“ und folgend ein Einschreibbrief mit Notzettel und Gummistempel Hünfeld. Die Fa. ONDAL „verschleiert“ ihre Tätigkeit noch als Generalvertrieb der Wella – Erzeugnisse und Herstellung und Vertrieb von elektrischen Friseurgeräten und von Haarpflegemitteln bevor die geplante Verlagerung der Fa. Wella endgültig  am neuen  Standort in Westdeutschland erfolgte und die Patente erfolgreich  übertragen wurden.

Der Brief aus Hünfeld geht an das Auslieferungslager der Ondal GmbH in Frankfurt
Nachfolgend noch einmal das neue Verwaltungsgebäude der Wella –AG dann in Darmstadt, Gerauer – Allee 65. Auch in diesem Fall aus dem Jahr 1952 der Fuhrpark mit 5 Fahrzeugen noch deutlich VW –  „betont“  mit 3 PKW und einem Bulli.

Folgend ein Postprotestauftrag mit Absenderfreistempel Darmstadt aus dem Studio Wella Zentrum  und dem Franz – Ströher – Haus nach Oberhausen mit Datum vom 27.6.1984 und  mit der selteneren Portostufe über DM 5,60.

Die nachträglichen Belege wurden auch in die Hauptausarbeitung  zu WELLA eingereiht.

Nachtrag Kurzprofil
WELLA – Haarkosmetik II
11.10.2018

Schon zweifach wurde familiäre Korrespondenz  zum Hause Ströher in Rothenkirchen vorgestellt. Im Nachtrag nun noch eine interessante Firmenpostkarte mit Poststempel Rothenkirchen vom 4.5.1912 ebenfalls an Adele Wichmann geb. Ströher und erstgeborene Tochter von Franz und Marie Ströher. Tochter Adele weilte zu diesem Zeitpunkt in der Bedestha Klinik Berlin. Eine Bethesda Klinik in Neubrandenburg existiert auch noch aktuell und ist  spezialisiert für geriatrische Rehabilitation nach akuten Krankheiten. Zum damaligen Krankheitsbild von Adele Wichmann kann keine Aussage getroffen werden. Zumindest vermitteln die späteren Postkarten eine Genesung und die wünschten ihr wohl  zahlreiche Verwandte auf folgender Postkarte.

Stichwort SILBERHOCHZEITSFEST und Poststempel 4.5.1912 verraten den Anlass. Am 3. Mai 1887 hatten Franz Ströher  und Marie Anna Ernestine geb. Müller aus Oberwiesenthal in Rothenkirchen geheiratet.

Nachtrag Kurzprofil
WELLA – Haarkosmetik  I
29.10.2018

Im Nachtrag nun noch schnell ein Blick auf  75 Jahre Arbeitsplatz im Friseurhandwerk mit Ausstattung  des WELLA - Konzerns






zum Seitenanfang  |   Seite drucken