Deutsche Postautomation

Informationen zur deutschen Postautomation im Bereich Freimachung,
Briefannahme, Schalterbetrieb und Briefbearbeitung.



  • Postautomation im Bereich ...




Suche:





Versandstellen für Postwertzeichen 
 
Nachtrag Berlin

14.07.2021

An dieser Stelle sollen 2  Belege im Nachtrag zum Kurzprofil VERSANDSTELLEN  für POSTWERTZEICHEN  vorgestellt werden   im Untermenüpunkt Versandstellen Allenstein bis Berlin-Ost und hier im Bereich der   Versandstelle am Briefpostamt Berlin C2  einmal aus dem Jahr 1916 im Rahmen der Kolonial-Wertzeichenstelle und einmal im Februar 1922 mit  einem markanten Lieferschein.

Schon einmal wurde ein Beleg mit Datum vom 21.3.1919 der Kolonial-Wertzeichenstelle beim Briefpostamt Berlin C2 vorgestellt

Mit Datum vom 21.3.1919 tritt das Briefpostamt Berlin C2 mit dem Absender durch Gumminebenstelle als  Kolonial – Wertzeichenstelle  in Erscheinung.

Nachfolgend nun ein gesiegelter  Beleg  mit Datum vom 13.1.1916 vom Kaiserlichen Briefpostamt Berlin C2 und seiner Kolonial – Wertzeichenstelle mit einer Lieferung an einen Briefmarkenhandel „Hermes“ in Kopenhagen. Der 97g schwere Brief wurde über 100,00 Mark versichert.

                                                                          Dazu noch einmal Stempel und Siegel im Detail

                                 folgend noch der Ankunftsstempel Postkontor Kopenhagen 17.1.1916 im Kontrast verstärkt

                          Auch das Briefpostamt C 2 mit seiner Markenverkaufsstelle wurde  schon einmal vorgestellt

            Zur Ergänzung nun noch ein Beleg vom 24.2.1922 diesmal aber zusätzlich mit dem zugehörigen Lieferschein

unter anderem  Lieferung über Dienstmarken und die Markenverkaufsstelle berücksichtigte auch nach altem und neuem Wasserzeichen

Weiterhin die kritische Betrachtung und gegebenenfalls Korrekturhinweise nicht vergessen.
Bis bald wieder einmal, Ihr E.-M.Eden, Holzwickede
Versandstellen für Postwertzeichen 
Nachtrag Berlin - Ost
04.06.2021

An dieser Stelle sollen 7  Belege im Nachtrag zum Kurzprofil VERSANDSTELLEN  für POSTWERTZEICHEN  vorgestellt werden   im Untermenüpunkt Versandstellen Allenstein bis Berlin-Ost und hier im Bereich der   Versandstelle Berlin-Ost.

Die Belege sind chronologisch sortiert und  beginnt mit einem provisorisch umgerüstet Briefumschlag für  ZAHLKARTEN  vom Postscheckamt. Die Versandstelle hat  mit Gumminebenstempel  ihre Adresse mit Postamt 8  - Berlin W – Französische Str.  linksseitig dokumentiert auf dem  Einschreib - Nachnahmebeleg als Postsache  mit Datum 19.12.47  und Rohrpoststempel 15Uhr00.

Nachfolgend  ein Einschreib – Nachnahmebrief und in diesem Fall nun auf vorgedrucktem  Versandbriefumschlag    mit Hinweis Versandstelle für Sammlermarken und mit Datum vom 16.9.1954

Es folgt ein vorgedruckter Umschlag mit Eindruck Deutsche Post – Zentralamt für Werbung – Abtl. Versand von Sammlermarken  - 108 Berlin mit Datum vom 1.9.1966 und  dazu ein  Lieferschein

Mit Datum vom 1.8.1978  nun im Absender  Deutsche Post – Zentrales Postverkehrsamt – Abt. Versand von Postwertzeichen  - 1085 Berlin  - Postfach 200 und ebenso noch  Fernsprecher – und Postscheckkontonummer. Erneut in der Versendungsform Einschreiben/Nachnahme und Lieferschein

Der nachfolgende Beleg mit Datum vom 18.2.1982 dokumentiert den Übergang  in der Absenderdeklaration von Zentrales Postverkehrsamt zu Zentrales Post und Fernmeldeverkehrsamt  mittels
zusätzlichem  Gumminebenstempel

Aus dem Jahr 1989 beispielhaft die Versandstelle unter  Deutsche Post – ZPF – V – Pf 200 – Berlin – 1085  mit Rechnungsbeleg (Abbuchungshinweis) und beigefügtem  Reklamationszettel  mit Hinweis zur Kundennummer und  Kontrollzettel

Als vorläufig letzter Beleg zu den Versandbriefumschlägen Berlin – Ost folgt  ein vorgedruckter Umschlag für die Versendungsform  Einschreiben/Nachnahme  und Absender Deutsche Post – ZPF – 1085 Berlin _ Postfach 200. Einschreibzettel blanko  und nur mit Einlieferungszahl.

Neben der Einfügung  im  Menüpunkt  Nachtrag Versandstellen wurden die obigen Versandbriefumschläge auch im Untermenüpunkt Versandstellen Allenstein bis Berlin-Ost und hier im Bereich der   Versandstelle Berlin-Ost  eingereiht.
Weiterhin die kritische Betrachtung und gegebenenfalls Korrekturhinweise auch in diesem neuen Themenbereich nicht vergessen.
Bis bald wieder einmal, Ihr E.-M. Eden

Versandstellen für Postwertzeichen – 3. Nachtrag

03.05..2021


Erneut kann ich einen übersehenen Beleg zur Versandstelle Weiden im Nachtrag vorstellen.

Dokumentierte sich die Versandstelle im Sonderstempel Nürnberg im Mai des Jahres 1985,

so geschah dies 2 Monate später erneut in einem Sonderstempel  zur 30. Pfadfinder - Weltkonferenz in München mit Datum vom 16.7. 1985



Bin gespannt, ob sich wohl noch ein weiteres Beispiel finden lässt?  Der obige Nachtrag wurde auch im Kurzprofil der Versandstellen unter Weiden eingefügt
Bis bald wieder einmal, Ihr E.-M.Eden, Holzwickede

Versandstellen für Postwertzeichen – 2. Nachtrag

26.02.2021


Erneut kann zum Philatelistentag 2008 in Weiden zur Versandstelle ein Nachtrag vorgestellt werden. Es gab nicht nur die bereits erwähnte Briefmarken – Karte  in einer Auflage von 1200 Stück und  4seitig ausgeführt und Sonderbriefumschläge sondern auch einen Flyer und Auslieferung in einer illustrierten  Ganzsache mit ATM – Eindruck zu 145 abgestempelt mit einem  besonderen Stempel der dortigen Sonderstempelstelle. Inhalt war besagter Flyer und zusätzlich ein Werbeblatt der Stadt Weiden mit einer CD. Dazu eine  Vorstellung im Ensemble

Der obige Nachtrag wurde auch im Kurzprofil der Versandstellen unter Weiden eingefügt

Versandstellen für Postwertzeichen – Nachtrag
10.12.2020

An dieser Stelle sollen 5 Belege im Nachtrag zum Kurzprofil VERSANDSTELLEN  für POSTWERTZEICHEN  vorgestellt werden.

Laut Amtsblattverfügung des Reichspostministeriums  Nr.12 vom 5. Februar 1943 stellte die Versandstelle Berlin SW 68  zum 30. Januar 1943 ihre Arbeit ein. Die Reichsdruckerei hatte zumindest im Jahr 1942 (4311 42 2A) doch noch eine Serie  Versandumschläge aufgelegt. Die Briefmarken MiNr 829 und 830 betrafen offiziell die letzten Auslieferungen aus Berlin. Der weitere Bezug lief für Philatelisten über ihr registriertes Zustellpostamt mit Bescheinigung aus Berlin. Die Gausammlerwarte der Gemeinschaft Deutscher Sammler und  in der Arbeitsfrontorganisation KdF bezogen  für ihre Abonnenten im Dauerbezug die Marken bei ihren Vertrauenspostämtern, die direkt bei der Reichsdruckerei  bestellten.

                              Dazu kann einmal ein Beleg der KdF – Sammlergruppe Ulm/Donau vorgestellt werden
 
und ein Beleg des Neuheitenbeschaffungswartes  der Gemeinschaft deutscher Sammler und hier im Gau Tirol-Vorarlberg

Aber auch ein Beleg aus dem Saarland ist noch vorzustellen mit Gumminebenstempel  der Wertzeichenversandstelle  und hier am Postamt 2 in (18) Saarbrücken und mit Datum vom 14.1.1948

Den Beleg zur Versandstelle Weiden hatte ich übersehen mit Datum vom 15.5. 1985, obwohl ich den Sondereinsatz des Schalterwertzeichendruckers im Menüpunkt Automatenmarken  erwähnt hatte. Folgend Sonderstempel der Versandstelle, ATM jedoch Type II

Auch ein Einschreibbeleg zum 15jährigen Jubiläum der Versandstelle Weiden mit Nagler – ATM soll noch vorgestellt werden.

Die obigen Belegstücke wurden auch rückwirkend chronologisch in die jeweiligen Menüpunkte zu den Versandstellen nachträglich eingereiht.



zum Seitenanfang  |   Seite drucken