Deutsche Postautomation

Informationen zur deutschen Postautomation im Bereich Freimachung,
Briefannahme, Schalterbetrieb und Briefbearbeitung.



  • Postautomation im Bereich ...




Suche:




Versandstellen für Postwertzeichen – Nachtrag
10.12.2020

An dieser Stelle sollen 5 Belege im Nachtrag zum Kurzprofil VERSANDSTELLEN  für POSTWERTZEICHEN  vorgestellt werden.

Laut Amtsblattverfügung des Reichspostministeriums  Nr.12 vom 5. Februar 1943 stellte die Versandstelle Berlin SW 68  zum 30. Januar 1943 ihre Arbeit ein. Die Reichsdruckerei hatte zumindest im Jahr 1942 (4311 42 2A) doch noch eine Serie  Versandumschläge aufgelegt. Die Briefmarken MiNr 829 und 830 betrafen offiziell die letzten Auslieferungen aus Berlin. Der weitere Bezug lief für Philatelisten über ihr registriertes Zustellpostamt mit Bescheinigung aus Berlin. Die Gausammlerwarte der Gemeinschaft Deutscher Sammler und  in der Arbeitsfrontorganisation KdF bezogen  für ihre Abonnenten im Dauerbezug die Marken bei ihren Vertrauenspostämtern, die direkt bei der Reichsdruckerei  bestellten.

                              Dazu kann einmal ein Beleg der KdF – Sammlergruppe Ulm/Donau vorgestellt werden
 
und ein Beleg des Neuheitenbeschaffungswartes  der Gemeinschaft deutscher Sammler und hier im Gau Tirol-Vorarlberg

Aber auch ein Beleg aus dem Saarland ist noch vorzustellen mit Gumminebenstempel  der Wertzeichenversandstelle  und hier am Postamt 2 in (18) Saarbrücken und mit Datum vom 14.1.1948

Den Beleg zur Versandstelle Weiden hatte ich übersehen mit Datum vom 15.5. 1985, obwohl ich den Sondereinsatz des Schalterwertzeichendruckers im Menüpunkt Automatenmarken  erwähnt hatte. Folgend Sonderstempel der Versandstelle, ATM jedoch Type II

Auch ein Einschreibbeleg zum 15jährigen Jubiläum der Versandstelle Weiden mit Nagler – ATM soll noch vorgestellt werden.

Die obigen Belegstücke wurden auch rückwirkend chronologisch in die jeweiligen Menüpunkte zu den Versandstellen nachträglich eingereiht.



zum Seitenanfang  |   Seite drucken