Deutsche Postautomation

Informationen zur deutschen Postautomation im Bereich Freimachung,
Briefannahme, Schalterbetrieb und Briefbearbeitung.



  • Postautomation im Bereich ...




Suche:



Münzfreistempler Berlin Postamt W 9  Firma Hänel & Schwarz

Nachtrag 11.12.2019


Sie gelangen über das Kapitel Briefannahme auf die entsprechenden Seiten.


Vor 11 Jahren - beginnend im  Juni 2008 -  habe ich die Münzfreistempler der Firma Hänel & Schwarz  mit ihrer Erstaufstellung  seit dem Jahr 1931 vorgestellt. Über einen relativ wenig beachteten Betriebsversuch vom 20.4.1931 bis zum Jahr 1938 in Berlin kam dieser Postannahmeautomat in der elektrisch betriebenen  Version im Schalterraum Postamt W 9  nicht hinaus. Eine anscheinend geringe Beachtung erklärt  trotz allgemeiner Zugänglichkeit des Automaten für  Postkunden  die seltene Zahl der vorhandenen und bekannten Belege.

Der Münzfreistempler war also im Schaltervorraum etabliert und der Autor Weiner spricht von 9 Wertstufen in 5Pfennigschritten von 5 bis 45 Pfennigen. Er macht gleich auf die Portostufenverwendungsmöglichkeiten aufmerksam und gibt Tipps zur  Ergänzung unter Einsatz von  Briefmarken für weitere mögliche Versendungsarten. In seiner optimistischen Prognose zur zukünftigen Verbreitung dieses  Automateneinsatzes in Deutschland  sollte er aber nicht richtig liegen. Es blieb beim Betriebsversuch  und mein letzter zugehöriger Beleg  vom Postamt W9 datiert vom 8.1.1938. Es finden sich  gelegentlich Abschläge in den gängigeren Wertstufen zu 5 und 10 Pfennigen. Ich konnte damals alle postulierten Wertstufen von 5 bis 45 in 5 Pfennigschritten bis auf die 40 Pfennigversion vorstellen und verweise auf den angegebenen Grundartikel.

Nach 39 Jahren Aufmerksamkeit  war  nun auch diese letzte Wertstufe  mit dem Abschlag zu 40 Pfennigen zu entdecken. Es handelt sich um einen Luftpostbeleg mit Zusatzfrankatur Michel 531 in die USA

Der Firmenbrief der AEG wurde am 16.9.1936 auf den Weg gebracht und neben dem Automatenstempel in der Wertstufe zu 40 Pfennigen kam  der 15 Pfennigwert Steinadler zur Ergänzung und wurde hier mit Poststempel Berlin W 9 entwertet. Rechts die rote Rändelspur des mit eingefärbtem Transportrades im Gerät. Auf diese Rändelspur wurde bereits mehrfach hingewiesen als typischer Zusatzhinweis zu diesem Münzfreistempler. Der Beleg wurde auch in die fortlaufende  Serie  im Grundartikel eingefügt.

und mit Betriebsversuchen im Bereich „Straßenpostautomation“  und Deutsche Post hat es ja so seine Besonderheiten

Bitte Fehlermeldungen, Kritik und auch positive Anregungen und evtl. Ergänzungen zur weiteren Gestaltung nicht vergessen.
Bis bald wieder einmal, Ihr E.-M.Eden, Holzwickede



zum Seitenanfang  |   Seite drucken