Deutsche Postautomation

Informationen zur deutschen Postautomation im Bereich Freimachung,
Briefannahme, Schalterbetrieb und Briefbearbeitung.



  • Postautomation im Bereich ...




Suche:



Die Schalterwertzeichendrucker der Firma Klüssendorf mit den Gerätetypen 651 und 829 ab 27.11.1984


Die tabellarische Abhandlung unter diesem Gesichtspunkt hat sicherlich schon vor mir  manchen ATM- Journalisten und – Sammler  Kopfzerbrechen bereitet.
Meine Darstellung gründet sich auf die zugehörige Themenabhandlung – Freimachung mit Automatenmarken mit dem Menüpunkt SWZD 651 und 829 (bitte noch einmal lesen)  -  und auf die Vorarbeiten im Maassen- Katalog.

Die ATM- Belege durch Schalterwertzeichendrucker von den Sonderstandorten -  vorgesehene nächste Ausarbeitung – werden  in der Regel schon durch den zugehörigen Sonderstempel auffällig. Die Fragestellung ob ein Beleg evtl. zu den Standortbelegen  durch SWZD 651 und 829 zugeordnet werden kann, macht aber wünschenswert eine einheitliche Abhandlung erforderlich. Durch unterschiedliche Katalogplatzierungen z.B. nach Bund- oder Berlin- Ausgabe, Standortumsetzungen der Automaten, verschiedene ATM- Vordrucke, Versandstellendruck oder Versuchsstandort werden die Bemühungen  einen Beleg  zuzuordnen mühsam und recht schwierig. Auch die Dynamik der Umsetzungen  der Schalterwertzeichendrucker und ihre Standortbeziehungen einzubeziehen, gestaltet sich nicht einfach, andererseits sind dadurch  teils kurze Restlaufzeiten erklärlich und besser verständlich. Durch die erklärte Trennung  von der bundesweiten  PC- Ausstattung der Postschalter im EPOS II System und den Einsätzen der Schalterwertzeichendrucker waren letztere „quasi auf der Flucht“. Die wenigen Ausnahmen waren Freiburg mit einem SWZD im Spätschaltereinsatz ohne EPOS-System und Münster 11 mit dem offline Kombinations- und Ausnahmetest EPOS und SWZD. Dieser wurde recht gut beachtet und dokumentiert, die spätere Kombination an den Versandstellenschaltern in Frankfurt mit seiner Nebenstelle Postamt Zeil  praktisch völlig übersehen!

In einer einheitlichen Tabelle mit drei Gliederungsabschnitten habe ich versucht, den unterschiedlichen Aspekten gerecht zu werden.

Ein erster Teil beschäftigt sich mit den Standorten ab 27.11.1984 und ihren Umsetzungen. Ich habe  das Grundkonzept alphabetisch aufgebaut, die Umsetzungen jedoch vom primären Standort abgeleitet und zugeordnet.
Im zweiten Teil sind die Berliner SWZD gelistet, aber getrennt nach der Berlin- und der anschließenden Bund- ATM- Ausgabe.
Der dritte Teil beschäftigt sich mit den Versandstellen- Verkaufsschaltern in Berlin, Frankfurt und Weiden. Letztere mit der ausgelagerten Nebenstelle in Regensburg.

Die Umsetzungen wurden mit Strich – eingerückt platziert. Mit Braunschweig – alphabetisch an erster Stelle-  liegt gleich eine Umsetzung vor. Der zugehörige Ursprungsstandort Hannover 1 wurde aber bereits im vorherigen Kapitel vorgestellt und daher hier nicht noch einmal abgehandelt. Die Kennzeichnungen  z.B.  a/b   bei Stempelbuchstaben, R- und V- Zettel resultieren aus der zeitlich unterschiedlichen Beamtenbesetzung im gleichen Postschalter. Dadurch kann die Post bei Nachforschungen die Zuweisung verantwortlich entsprechend handhaben. Die Tagesstempel werden dabei in der Regel noch in der Uhrzeit umgestellt z.B. von 12 auf 18 Uhr. Diese Differenzierung habe ich nicht mehr eingefügt. An den vielen offenen Tabellenstellen  ist erkennbar, dass noch Forschungspotential vorhanden ist! Die angegebenen Daten beziehen sich auf die Inbetriebnahmetage, spätere z.B.mögliche interne Schalterumsetzungen waren in den betroffenen Postämtern selten und wurden praktisch nicht dokumentiert.
Die Darstellung erhebt also keinen Anspruch auf Vollständigkeit  und wird vielleicht auch den einen oder anderen Fehler trotz aller Bemühungen enthalten. Leider fehlen gerade aus Berlin noch nützliche Ergänzungshinweise.



Standort Ersttag Schalter Stempel R- Zettel V- Zettel FDC/ Euro Typ/ SWZD Letzttag
Hannover/1 umgesetzt nach
-Braunschweig / 31 02.05.1988 16 j/f d 5,00 651 19.03.1993
Bremen/1 27.11.1984 14 ff m d 5,00 651 19.03.1993
17 ii d e/b 5,00 651 19.03.1993
18 k f b 5,00 651 19.03.1993
Düsseldorf/101 27.11.1984 1 h g g 5,00 651 06.01.1989
umgesetzt 2 e e e 5,00 651 06.01.1989
siehe EPOS II 3 t c c 5,00 651 06.01.1989
nach 4 d d d 5,00 651 06.01.1989
-Essen/1 15.02.1989 1 ls i d 7,50 651 19.03.1993
3 kc/ji h h 7,50 651 19.03.1993
6 jr/lx a a 7,50 651 19.03.1993
Freiburg/1 27.11.1984 7 i c c 5,00 651 17.10.1988
umgesetzt s. 8 p a a 5,00 651 17.10.1988
Epos II nach 9 l b b 5,00 651 17.10.1988
04.11.1988 spät bb 5,00 651 19.03.1993
-Friedrichshafen/1 und nach 09.01.1988 5 l/d a/d a 12,50 651 19.03.1993
-Friedrichshafen/11 09.11.1988 c k ohne 12,50 651 18.03.1992
Hagen/1 27.11.1984 9 v a 5,00 651 21.01.1989
umgesetzt siehe 12 ac/s d b 5,00 651 21.01.1989
EPOS II nach 13 f/s b ohne 5,00 651 21.01.1989
-Bochum/1 01.02.1989 5 f a a 7,50 651 19.03.1993
6/9 c e e 7,50 651 19.03.1993
9/10 k b f 7,50 651 19.03.1993
11 e c c 7,50 651 19.03.1993
Hamburg/36 27.11.1984 2 y/wc b 5,00 651 19.03.1993
11 q/k f e 5,00 651 19.03.1993
Hildesheim/1 02.12.1987 1 p b a 7,50 829 31.03.1988
umgesetzt nach 6 r a ohne 7,50 829 31.03.1988
-Goslar/1 02.05.1988 4 al c 5,00 829 03.03.1993
9 j d a 5,00 829 03.03.1993
Kiel/1 27.11.1984 1 n s/d 5,00 651 19.03.1993
7 j b b 5,00 651 19.03.1993
10 e d s 5,00 651 19.03.1993
Koblenz/1 27..11.1984 7 t a a/b 5,00 651 19.03.1993
8 f b b 5,00 651 19.03.1993
9 bb e 5,00 651 19.03.1993
28.11.1984 10 u f 5,00 651 19.03.1993
Mannheim/12 27.11.1984 12 aa/v ohne ohne 5,00 651 19.03.1993
13 m a a 5,00 651 19.03.1993
14 n b b 5,00 651 19.03.1993
München/1 27.11.1984 9 am g a 5,00 651 18.01.1989
umgesetzt siehe 10 ah ohne 5,00 651 18.01.1989
EPOS II nach 11 al a 5,00 651 18.01.1989
-München/90 und nach 25.01.1989 n g a 7,50 651 19.03.1993
-München 701 25.01.1989 a a ohne 7,50 651 19.03.1993
Münster/11 27.11.1984 7 k/a qu/a ohne/a 5,00 651 24.10.1988
10 uu n 5,00 651 24.10.1988
11 e/o 5,00 651 24.10.1988
12 c/g 5,00 651 24.10.1988
Münster/11 01.12.1988 7 uu/f ohne/qu ohne/qu 50,00 651 07.03.1989
mit EPOS II 8 p/l p/j p/j 50,00 651 07.03.1989
offline-Ausnahme 11 g/d g/d g/d 50,00 651 07.03.1989
SWZD umgesetzt nach 12 b/c b/e b/e 50,00 651 07.03.1989
-Bottrop/1 und 21.03.1989 g d d 7,50 651 19.03.1993
-Rheine/1 21.03.1989 b p 10,00 651 19.03.1993
c b b 10,00 651 19.03.1993
Nürnberg/1 27.11.1984 4 cf d a 5,00 651 19.03.1993
5 aP c b 5,00 651 19.03.1993
6 as b a 5,00 651 19.03.1993
7 cb a 5,00 651 19.03.1993
Regensburg/11 27.11.1984 6 c a 5,00 651 15.11.1988
umgesetzt 7 k c c 5,00 651 15.11.1988
siehe EPOS II 9 b e b 5,00 651 15.11.1988
nach 10 o/a ohne o 5,00 651 15.11.1988
-Landshut/1 16.01.1989 1 k/n e/f c/c 10,00 651 19.03.1993
- und nach 4 i/g c/d a/b 10,00 651 19.03.1993
- Landshut/2 16.01.1989 c b b 10,00 651 19.03.1993
Saarbrücken/13 27.11.1984 2 n n c 5,00 651 19.03.1993
6 f f b 5,00 651 19.03.1993
9 d h ohne 5,00 651 19.03.1993
10 k k k 5,00 651 19.03.1993
Stuttgart/50 27.11.1984 2 b ohne a 5,00 651 19.03.1993
4 y b 5,00 651 19.03.1993
7 m/c a b 5,00 651 19.03.1993
9 s f 5,00 651 19.03.1993
Berlin u. Berliner ATM
Berlin/20 04.05.1987 an 12,00 829 28.03.1991
Berlin/30 04.05.1987 s 12,00 829 28.03.1991
Berlin/41 04.05.1987 l 12,00 829 28.03.1991
ag 12,00 829 28.03.1991
Berlin/44 04.05.1987 o,p 12,00 829 28.03.1991
Berlin/51 04.05.1987 h,n 12,00 829 28.03.1991
Berlin und Bund ATM
Berlin/20 30.03.1991 a,b 10,00 829 19.03.1993
Berlin/30 30.03.1991 bh,dd 10,00 829 19.03.1993
Berlin/41 19.03.1991 h 25,00 829 19.03.1993
Berlin/44 30.03.1991 10,00 829 19.03.1993
Berlin/51 30.03.1991 aa,b 10,00 829 19.03.1993
Versandstellen Bund- und Berlin-ATM
Berlin/12 02.02.1987 12 dv /a entfällt entfällt 7,50 829 28.03.1991 Berlin ATM
- Goehte 30.10.1998 Bund ATM
- strasse 13 cr/a entfällt entfällt 7,50 829 28.03.1991 Berlin ATM
- 12 30.10.1998 Bund ATM
Frankfurt/1 02.02.1987 7 jc/ zs entfällt entfällt 7,50 829 28.03.1991 Berlin ATM
- Mainzer 30.10.1998 Bund ATM
- Landstrasse 8 jj /zs entfällt entfällt 7,50 829 28.03.1991 Berlin ATM
- 185-189 30.10.1998 Bund ATM
Frankfurt/1 02.021987 51 je entfällt entfällt 7,50 829 28.03.1991 Berlin ATM
-VS-Nebenstelle 30.10.1998 Bund ATM
- Postamt 53 je entfällt entfällt 7,50 829 28.03.1991 Berlin ATM
- Zeil 30.10.1998 Bund ATM
Weiden -Verkaufsstelle 02.02.1987 l 10,00 829 28.03.1991 Berlin ATM
Regensburg/13 30.10.1998 Bund ATM



Die nächste Ausarbeitung wird die Auflistung der Sonderstandorte mit Schalterwertzeichendruckern  beinhalten.



zum Seitenanfang  |   Seite drucken